Willkommen beim Auf der Internet-Seite des Hegering Hegering Halver! Halver möchten wir Ihnen unseren Hegering näher vorstellen und Sie so mit unseren Zielen und unserer Arbeit vertraut machen.
               Willkommen beim                                                                   Auf der Internet-Seite des Hegering              Hegering Halver!                                                                   Halver möchten wir Ihnen unseren                                                                                                            Hegering näher vorstellen und Sie so                                                                                                            mit unseren Zielen und unserer Arbeit                                                                                                            vertraut machen.  

Biotophege

Während derAmtszeit von Marc Holthaus wurden im Hegering Halver mehrere Biotopverbessernde Maßnahmen durchgeführt, die im folgenden erläutert werden:

 

  • Im Jahre 2009 wurde im Revier Oeckinghausen in Eigenregie eine ca. 150 Meter lange, mehrreihige Hecke auf den Stock gesetzt.
  • 2012 wurde im Revier Brenscheid eine aus 9 Obstbäumen bestehende Streuobstwiese gepflanzt. Als Obstsorten wurden Apfel, Pflaume und Birne genommen. Es wirkten dabei 6 Jäger mit, die zusammen 30 Stunden dafür benötigten. Leider sind 6 Bäume davon nicht angegangen, die aber im Jahr 2014 ersetzt wurden.
  • Im Revier Kückelhausen wurde 2014 ebenfalls eine Streuobstwiese errichtet. Sie hat eine Fläche von ca. 2000 qm und besteht aus 24 Obstbäumen. Verwendet wurden Apfel-, Zwetschgen- und Kirschbäume. Hierfür benötigten 2 Jäger ca. 80 Stunden, wobei viele Stunden in die Vorbereitung der Fläche investiert wurden.
  • Ebenfalls im Jahr 2014 wurde im Revier Buschhausen eine dreireihige, ca. 100 Meter lange Hecke gepflanzt. Sie besteht in der Kernzone aus fruchttragenden Gehölzen und in der Mantelzone aus deckungsgebenen Pflanzen. Im gleichen Revier wurde auch noch eine Streuobstwiese, bestehend aus Apfel- und Birnenbäumen angelegt. Für diese beiden Maßnahmen benötigten 10 Jägerinnen und Jäger ca. 130 Stunden.

Die gesamten Anpflanzungen stehen unter ständiger Kontrolle, falls nachgepflanzt werden muß.

Durch all diese Maßnahmen wird deutlich, welchen enormen Aufwand die Mitglieder des Hegering Halver betreiben um dem Wild neue Ruhe- uns Äsungsflächen zu schaffen. Zu erwähnen ist auch, dass diese Flächen nicht dauerhaft bejagt werden, um das Wild nicht zu beunruhigen.

Die Presse hat von diesen Maßnahmen in Wort und Bild berichtet.

Die Streuobstwiese im Revier Brenscheid wurde auch mit Geldern von der Märkischen Kreisjägerschaft finanziert. Für die anderen Maßnahmen konnten Zuschüsse direkt vom Land NRW genutzt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hegering-Halver.de

Mitglied im Landes Jagdverband NRW